Coronaimpfung

Sind Sie 65 Jahre oder älter und noch nicht geimpft? Leiden Sie an einer Erkrankung gemäß §3 oder §4 Absatz 2 nach Corona-Impf-Verordnung? Dann lassen Sie sich bei uns auf die Warteliste setzen – per e-mail oder telefonisch. Der Ablauf: Wir bestellen unsere Impfdosen, erhalten am nächsten Tag von der Apotheke Rückmeldung, welchen Impfstoff und wieviele Impfdosen wir bekommen werden. Dann werden wir nach bekannter Priorisierung (Stufenplan(1) ) die Patienten in der Folge-Woche „corona-konform“ einbestellen. Im StIKo-Stufenplan befinden wir uns aktuell auf Stufe 4 ! Für alle anderen Patienten*Innen bitten wir um Geduld. Hier erfahren Sie wann wir die Priorisierung aufheben. Bitte berücksichtigen Sie, dass wir nur Patienten*Innen unserer Praxis impfen, da die Nachfrage ohnehin schon das Angebot übersteigt.

Wenn wir Sie anrufen teilen wir Ihnen mit, welchen Impfstoff wir zur Verfügung haben. Sollten Sie diesen ablehnen, können wir Sie nicht mehr bevorzugt berücksichtigen. Wann und wo Sie dann alternativ Ihre Impfung erhalten lässt sich dann leider nicht sagen.

Bringen Sie unbedingt Ihren Impfausweis zum Termin mit, damit wir die Impfung dort dokumentieren können.

Den Folgetermin für die 2. Impfung erhalten Sie automatisch an der Anmeldung.

Den Aufklärungs- und Einwilligungsbogen erhalten Sie bei der Anmeldung in der Praxis, oder bringen ihn bereits ausgefüllt mit:

Sie müssen die Unterlagen vor der Impfung gelesen haben. Anschließend haben Sie Anspruch auf ein ärztliches Aufklärungsgespräch, dies ist aber nicht zwingend erforderlich, falls Sie keine Fragen dazu haben. Danach erfolgt die Impfung und eine Nachbeobachtung von mindestens 15 Minuten in den Praxisräumen, um eventuelle Sofortreaktionen behandeln zu können.

Es ist davon auszugehen, dass von allen Beteiligten viel Geduld gefragt ist.

Zu unserer Entlastung und Unterstützung ist das Impfzentrum Märkischer Kreis auf uns zugekommen:

Sollten Sie an einer Erkrankung gemäß §3, Absatz 2 nach Corona-Impf-Verordnung leiden, so können wir Sie auch an das Impfzentrum Märkischer Kreis vermitteln. Dazu benötigen wir Ihren Namen, Vornamen, Geburtsdatum und eine gültige e-mail-Adresse. Bitte mailen Sie uns diese Angaben an unsere Praxis-e-mail, dann können wir Sie bei berechtigtem Anspruch im Impfzentrum anmelden. Sie erhalten dann den Termin per e-mail und müssen sich das Attest zur Priorisierung in der Praxis abholen – oder auf Wunsch zuschicken lassen.

Benötigen Sie eine Bescheinigung zur Impfberechtigung als Kontaktperson?

Weitere Hilfe vom Impfzentrum gibt es unter:

Wir hoffen, dass alle Risikopatienten schnellstmöglich einen Impftermin erhalten.

Sicherlich gibt es noch viele Fragen, die sich nicht alle an dieser Stelle klären lassen. Bitte besuchen Sie dazu die lohnenswerte Seite des Robert-Koch-Instituts: